menu

.

Ich bin ein großer Anhänger der Reportage:
 Etwas zu dokumentieren, das man nicht weiter inszenieren kann, einen perfekten Augenblick festzuhalten – das ist meiner Meinung nach die größte Stärke der Fotografie.

Viele Kunden bestätigen mir das. Die uninszenierten, ungestellten und vor allem ungekünstelten Aufnahmen sind am Ende fast immer die schönsten.
Mit solchen Bildern lässt sich ein gesamtes Ereignis eindrucksvoll nacherzählen. Sie zeigen die Freude in den Gesichtern, die Atmosphäre des Ortes und die vielen kleinen Details, die man selbst im ersten Moment vielleicht gar nicht wahrgenommen hat.

Dabei sind meine Aufnahmen keineswegs nur Schnappschüsse. Es erfordert ganz im Gegenteil viel Konzentration, Geduld und Erfahrung, um zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Um die richtige Perspektive zu erwischen. Um ein Auge auch für das zu haben, was am Rande passiert. Und vor allem: um immer im rechten Licht zu stehen.

Das geschieht, natürlich, alles im Hintergrund. Immer freundlich, ruhig und diskret. Denn bei einer Hochzeit sollte jemand anderes im Mittelpunkt stehen als der Fotograf.